Pilotprojekt „Zeitlast-Erhebung“

10 Nov

  • By Tatyana Duncker
  • In Allgemein
  • Comments Off

Im ersten Fachsemester des Masterstudiengangs „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen“ wird im Wintersemester 2015/2016 eine so genannte „Zeitlast“-Erhebung durchgeführt. Im Gegensatz zu anderen Evaluationen, bei denen Studierende am Ende des Semesters befragt werden, wie viel Zeit sie während des Semesters in ihr Studium investiert haben, werden mit Hilfe der Zeitlast-Erhebung an jedem Tag die Zeiten erfasst, die Studierende für ihr Studium aufwenden. Damit soll das Problem der verzerrten Wahrnehmung zurückliegender Zeitaufwände umgangen werden. Im Rahmen der Zeitlast-Erhebung tragen die Studierenden täglich in einem Web-Formular ein, wie viel Zeit sie für welche Studienzwecke aufgewendet haben. Dabei werden sowohl die Präsenzzeiten in Lehrveranstaltungen als auch alle Tätigkeiten des Selbststudiums erfasst.

Das Verfahren der Zeitlast-Erhebung wird an der TUHH erstmals erprobt. Ein Drittel der Erstsemester-Studierenden des Studiengangs „Internationalen Wirtschaftsingenieurwesens“ hat sich freiwillig bereit erklärt, ihre „Zeitinvestitionen“ ins Studium für ein Semester zu dokumentieren. Verläuft das Projekt im größten Masterstudiengang der TUHH erfolgreich, kann die Zeitlast-Erhebung auf andere Studiengänge und auf weitere Fachsemester ausgeweitet werden. Die Ergebnisse der Erhebung werden zu Beginn des Sommersemesters 2016 vorliegen.

Weiterführende Informationen zur Zeitlast-Erhebung finden Sie hier.